Vibe on Premise 3.2 installation unter ubuntu 12.04 - Teil 1

von Andreas Nölke (Kommentare: 0)

Hier erkläre ich wie die Open Collaboration Software Vibe OnPremise 3.x.0 auf einem Ubuntu System installiert wird. Vibe wird verwendet um Teams, Projekte usw. zu Organisieren und Managen. Es gibt die Möglichkeit Blogs, Wikis, Foren, Gemeinsame Ordner und Workflows zu erstellen. Die Homepage des Opensource Projekts ist unter www.kablink.org zu erreichen.

Es gibt auch eine Kommerzielle Lösung die Vibe verwendet. Diese wird von Novell vertrieben. Die Homepage findet ihr unter www.novell.com/products/vibe

In den Folgenden Schritten gehe ich davon aus, dass bereits eine Laufende Ubuntu Installation vorhanden ist. Die folgenden Schritte können in einer Server Umgebung oder eine GUI Umgebung durchgeführt werden.  In der Reihenfolge kann variiert werden, allerdings sollte Vibe immer als letztes Installiert werden.

Am besten ist es, wenn ein Ordner angelegt wird und in diesen alle Dateien herunter geladen werden.

Zum Beispiel habe ich auf meinem Server (nur CLI) im Ordner /root/ einen Ordner "vibe_3.2.0" erstellt. DOrt liegen alle benötigten Dateien.

In meiner Entwickler Umgebung läuft ein Ubuntu 12.04 mit Gnome Oberfläche. Dort habe ich in meinem Dokumente Ordner einen Ordner mit "vibe_3.2.0" erstellt. Diese Beschreibung sollte auch mit Ubuntu 10.04 funktionieren.

Das sind nur Beispiele. Macht es so, dass ihr euch zurechtfindet.

In den folgenden Schritten gehe ich davon aus, dass ihr als root angemeldet seid oder euch mit dem Prefix "sudo" jedes mal zum root macht.

Folgendes muss vorher installiert werden:

1. ia32-libs - Dieser Schritt ist optional

Sollte bei der Installation ein unerwarteter Fehler auftreten wie: Datei nicht gefunden. Dann fehlen diese Libs. Die haben mich schon mehrere Tage gekostet! Ich musste diesen Schritt durchführen, da die Pakete im Ubuntu 12.04 nicht mehr dabei sind.

apt-get install ia32-libs

2. Java JDK

Wichtig ist dass nicht die JRE installiert wird sondern die JDK. Zur Download Seite geht’s hier lang http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html

Soll Vibe in einer Serverumgebung installiert werden, dann könnt ihr mit folgendem Befehl die *.tar.gz oder *.bin Datei herunterladen.

wget http://...url

Vibe läuft mit Java Version 1.6 oder größer. Ich habe die Version 7u4 genommen. Wichtig ist dass ihr nicht die *.rpm herunterladet. Diese sind für Suse und ähnliche Systeme gedacht.

Wissenswert ist ebenso, dass Ubuntu Java nicht mehr im Repository bereitstellt. Es gibt hier zwar diverse Workarounds, allerdings Funktioniert der hier beschriebene Weg.

Entpacke die Heruntergeladene Datei mit folgendem Befehl:

tar -xf jdk-7u4-linux-x64.tar.gz

Verschiebe den entpackten Ordner an /opt/

mv jdk1.7.0_04 /opt/jdk1.7.0_04

3. MySQL-server

Nun benötigen wir MySQL 5.0.26 oder neuer. Dies ist ganz einfach zu installieren.

apt-get install mysql-server

Gebe das Passwort ein.

In der Ubuntu Version 12.04 wird der MySQL Server 5.5 installiert. Also ausreichend.

Soll die Installation in einem Produktivsystem arbeiten ist unbedingt noch folgendes Auszuführen.

mysql_secure_installation

Löscht den Anonymen Zugang und lasst bei Bedarf den Remote Zugriff zu.

Über folgendes sollte man sich noch Gedanken machen:

  • Benutzer und Gruppe
    Vibe bietet während der Installation an, vibe an einen bestimmten Benutzer und eine bestimmte Gruppe zu binden. In einer Produktiv Umgebung darf in keinem Fall nichts eingetragen werden, bzw. ein Root Benutzer verwendet werden.
    Ich verwende hier gerne den Befehl "adduser". Das Ganze sieht dann so aus.

adduser vibe

  • Alles weitere wird dann abgefragt. Angelegt wird dann ein Benutzer vibe in der Gruppe vibe.
  • Einrichten eines Email Kontos für Outbound Emails
    Die wird verwendet um im Auftrag von Vibe E-mails zu senden und zu empfangen.
  • Einrichten der Firewall
    Wird benötigt für Portforwarding. Ansonsten muss vibe mit meinedomain.com:8080 aufgerufen werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben